Über sexuelle Belästigung, Konkurrenzdruck und Abhängigkeit in der Modelbranche.

Der Beruf des Models ist nicht erst begehrt, seit Heidi Klum

jedes Jahr mit ihren "Meeedchen" das Privatfernsehen unsicher

macht. Mit Promis zusammenarbeiten, die Welt bereisen und auf überdimensionalen Reklametafeln für große Modelabels zu

posieren, ist für unzählige junge Leute die Defintion des

Traumberufs

 

 

Doch die Realität des Modeldaseins ist mehr Laufpass als

Laufsteg: Die Castings sind hart umkämpft, der Druck, den

Standards der Modeindustrie zu entsprechen, enorm.

Wir haben mit jungen Menschen gesprochen, deren Alltag aus stundenlangem Warten, Bodyshaming und leider auch:

sexuellen Übergriffen bestand. Während manche immer noch

in der Branche tätig sind, haben andere sie längst verlassen.

Hier erzählen sie, was sie in der vermeintlich glänzenden

Industrie erlebten.